Willkommen bei Praxis - Eigenraum 

Von der Raupe zum Schmetterling!

Flieg!

Lass Deine Schmerzen, Verspannungen, Glaubenssätze..... los

Raus aus den alten Schuhen....rein ins Neue Leben

 

PRAXIS EIGENRAUM

Der eigene seelische und physische Raum

 

In der Praxis Eigenraum haben Sie die Möglichkeit, mit sich und dem eigenem Selbst auf jeder Ebene in Verbindung zu treten, um Ihren eigenen Raum, den eigenen Körper wieder zu bewohnen. Wieder zu spüren...  in Besitz zu nehmen.

Das eigene Selbst und der eigene Raum sind unser Potential, unsere „Grundausstattung". Das können wir gar nicht verlieren - auch wenn frühe traumatisierende Erfahrungen unsere Selbstentwicklung blockiert haben.

Durch geeignete Interventionen - Emotionale Körperarbeit, Cranio Sacrale Arbeit, Yoga oder Meditation - ist es möglich, frühere blockierende Selbstentwicklungen zu entlarven und zu lösen, den eigenen Raum wieder in Besitz zu nehmen und sich mit dem eigenen Selbst wieder zu verbinden.


Emotionale Körperarbeit

 Wer Schmetterlinge lachen hört,

der weiß, wie Wolken schmecken,

der wird im Mondschein ungestört

von Furcht die Nacht entdecken.

 

Der wird zur Pflanze, wenn er will,

zum Tier,  zum Narr, zum Weisen,

und kann in einer Stunde

durchs ganze Weltall reisen.

 

Er weiß, dass er nichts weiß,

wie alle anderen auch nichts wissen,

nur weiß er, was die anderen

und auch er noch lernen müssen.

 

Wer in sich fremde Ufer spürt

und Mut hat sich zu recken,

der wird allmählich ungestört

von Furcht sich selbst entdecken.

(Carlo Karges)

 

 

Cranio Sacrale Körperarbeit

Ich glaube, das größte Geschenk, das ich von jemandem bekommen kann, ist,

dass er mich sieht, 

mir zuhört, mich versteht und mich berührt.

 

Das größte Geschenk, das ich einem anderen Menschen machen kann, ist,

ihn zu sehen, ihm zuhören,

ihn zu verstehen und ihn zu berühren.

 

Wenn das gelingt, habe ich das Gefühl, dass wir uns wirklich begegnet sind.

(Virginia Satir)

Eigenraum Yoga

Die Magie von Yoga ist

einen Raum zu öffnen,

endlich bei sich anzukommen und alles, was in uns Härte und Anspannung erzeugt, gehen zu lassen.

 

"Lassen wir alles los, was wir nicht sind, sodass wir das sein können,

was wir wirklich sind."

(Swamini Pramananda)